Nachdem die EU das Energielabel im Jahr 2010 grundlegend refomierte (Richtlinie EU/2010/30) und damit die Plusklassen einführte, werden die Plusklassen im Rahmen der aktuellen Revision wieder abgeschafft. Die entsprechende EU Rahmen-Verordnung 2017/1369 ist zum 1.8.2017 in Kraft getreten.

Siehe:   https://eur-lex.europa.eu/legal-content/DE/TXT/?uri=uriserv%3AOJ.L_.2017.198.01.0001.01.DEU

Die neuen Label - dann ohne Plusklassen - werden allerdings erst mit dem Inkrafttreten der produktspezifischen Regulierungen eingeführt. 

Die entsprechenden Regulierungen für Kühl-/Gefriergeräte, Waschmaschinen/Waschtrockner und Geschirrspüler (auch Fernseher) sind bereits in Kraft. Ab dem 1.3.2021 müssen diese neuen Label angewendet werden, d.h. Geräte in der Verkaufsstelle müssen das neue Etikett tragen. Die Händler müssen innerhalb von 14 Arbeitstagen "umlabeln". Vor dem 1.3.2021 dürfen die neuen Label nicht angebracht/gezeigt werden.

Bis 2022/23 sollen auch die Energielabel für Wäschetrockner, Backöfen und Dunstabzugshauben revidiert werden. Bis dahin gelten jeweils die heute aktuellen Energielabel (d.h. mit Plusklassen) die jedem labelpflichtigen Gerät beigefügt sind. Diese produktspezifischen Label können nicht zentral bestellt werden. Sie sind nur beim Hersteller erhältlich.

Für Staubsauger gibt es derzeit kein Label. Die EU hatte das Kennzeichen Anfang 2019 annulliert. Mit der praktischen Einführung eines Staubsaugerlabels ist nicht vor Mitte/Ende 2022 zu rechnen.